Februar 2021

Amprion kontrolliert Freileitung mit Drohne

ACS00012_klein

Um Schäden an den Freileitungen des Unternehmens frühzeitig zu erkennen, kontrolliert Amprion sein gesamtes Leitungsnetz einmal jährlich aus der Luft. Bei der Kontrolle der 380.000-Volt-Leitung von Arnsberg über Esslohe und Sundern nach Arpe (Schmallenberg) setzt der Dortmunder Netzbetreiber eine Drohne ein, die von Mitarbeitern der Fachfirma Bladescape (Österreich) am Boden gesteuert wird.

Ganze Presseaussendung hier.

More News

April 2022

Salzburger Nachrichten – Die Drohnen kommen

Artikel SN_2022-04-05  

Oktober 2020

Innovatives Sicherheitssystem und Wasserstoff als Antriebsform für Langstreckeneinsätze von Drohnen

Zustandserfassung 4.0 für streckengebundene Infrastruktur wie Energienetze, Straße und Schiene: Der Einsatz von autonomen Drohnen „außerhalb des Sichtbereiches“ eröffnet viele neue Anwendungsmöglichkeiten für die Sicherheit, […]

Oktober 2020

ATV: Sichere und zuverlässige Langstreckeneinsätze von Drohnen

Neues bahnbrechendes Sicherheitssystem und Wasserstoff als Antriebsform für sichere und zuverlässige Langstreckeneinsätze von Drohnen. Ein großes Dankeschön an Staatssekretär Dr. Brunner und Mag. Wagenhofer (GF […]