Februar 2018

Bewertung von Rohstoff-Freilagern für einen Stahlkonzern

Für einen führenden Stahlkonzern wurden im Zuge der Inventur von 15 unterschiedlichen Rohstofflagern die Volumina erfasst, sowie unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Schüttdichten, das Gewicht mit höchster Genauigkeit errechnet.

Zum Einsatz kam eine speziell darauf abgestimmte Auswertesoftware und im Zuge der Berechnungen wurden 3D-Modelle aller Objekte erstellt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

More News

Juni 2022

BLADESCAPE gewinnt ASFINAG Rahmenauftrag auf 4 Jahre

14.04.2022 ASFINAG setzt künftig in allen Unternehmensbereichen verstärkt auf den Einsatz von Drohnen Von Kontrolle hoher Brücken bis hin zu „Aufklärungsflügen“ nach Unwettern oder Unfällen […]

April 2022

Salzburger Nachrichten – Die Drohnen kommen

Es geht um die Untersuchung technischer Bauwerke wie Brücken, Straßen, Pipelines oder der Trassen von Hochspannungsleitungen. Ergebnis solcher Untersuchungen ist ein komplettes dreidimensionales Abbild der […]

Februar 2021

Amprion kontrolliert Freileitung mit Drohne

Um Schäden an den Freileitungen des Unternehmens frühzeitig zu erkennen, kontrolliert Amprion sein gesamtes Leitungsnetz einmal jährlich aus der Luft. Bei der Kontrolle der 380.000-Volt-Leitung […]